Aktuelles

27.04.2017

Beliefert wird, wer mehr zahlt

Warum es in Deutschland bis vor Kurzem schwierig war, ein wichtiges Narkosemittel zu erhalten. Weiterlesen

26.04.2017

„Skepsis bei der betriebswirtschaftlichen Kalkulation“

Im Mai werden die Delegierten des Deutschen Ärztetages der Spitze der Bundesärztekammer (BÄK) grünes Licht für die Fertigstellung der neuen GOÄ geben – oder Einspruch erheben. Über den eingeschlagenen Weg zur neuen Gebührenordnung wird nach wie vor angeregt in der Ärzteschaft diskutiert. Wie blickt der Verband der Privatärztlichen Verrechnungsstellen (PVS) auf das Thema? Der änd sprach mit dem Geschäftsführer des Verbandes, Stefan Tilgner, über das Thema. Weiterlesen

25.04.2017

Netze brauchen Leistungserbringerstatus

Gut fünf Monate vor der Bundestagswahl hat die Agentur Deutscher Arztnetze (ADA) ihre Kernforderungen an die Politik vorgelegt. Anerkannte Netze sollen den Status von Leistungserbringern erhalten, um regionale Versorgungsprobleme besser beheben zu können. Zudem wird eine bundesweit einheitliche Netzförderung angemahnt. Weiterlesen

25.04.2017

Kinderärzte fordern Änderungen bei Planung und Vergütung

Die flächendeckende qualifizierte Versorgung von Kindern und Jugendlichen sei stark gefährdet, warnen die Kinder- und Jugendärzte. In einem Papier zur Bundestagswahl fordern sie von der Politik unter anderem Änderungen im Vergütungssystem. Weiterlesen

19.04.2017

Drabinski zur GOÄ: „Die Bundesärztekammer sollte rote Linien gegenüber den Kostenträgern definieren“

Auch wenn die Bundesärztekammer (BÄK) die neue GOÄ auf dem kommenden Ärztetag im Mai erst unter Tagesordnungspunkt VI aufführt: Die Debatte über die Gebührenordnung wird erneut für lebhafte Diskussionen in Freiburg sorgen. Der änd sprach mit dem Chef des Instituts für Mikrodaten-Analyse (IfMDA) in Kiel, Dr. Thomas Drabinski, über das Thema. Drabinski koordiniert seit dem vergangenen Jahr die Arbeit der neu gegründeten „GOÄ-Instituts“ – das die BÄK bei der Arbeit an der nächsten Gebührenordnung unterstützen will. Weiterlesen

19.04.2017

Berufsregeln: Heilberufler wehren sich gegen Einfluss aus Brüssel

Ärzte, Zahnärzte, Psychotherapeuten und Apotheker wenden sich gemeinsam an die EU-Abgeordneten in Brüssel. Der Grund: Sie wollen die geplante Verhältnismäßigkeitsprüfung vor Erlass neuer Berufsregelungen für die Gesundheitsberufe stoppen. Weiterlesen

13.04.2017

Aktionsbündnis Belegarzt: SpiFa bezieht Position an der Schnittstelle

Die Fachärzte haben sich für die nächste Legislaturperiode neu aufgestellt. Um der weiterhin wachsenden gesundheitspolitischen Bedeutung der Schnittstelle zwischen ambulantem und stationärem Sektor gerecht zu werden, hat der Spitzenverband Fachärzte Deutschland (SpiFa) einen Schnittstellenausschuss eingerichtet. Weiterlesen

06.04.2017

BDI aktuell: Der Hausarzt als Türsteher unseres Gesundheitssystems

Eine Schlüsselposition – zweifelsohne! Wer in den Club will, muss an ihm vorbei. Aber ist es verlockend an der Tür zum deutschen Gesundheitssystem zu stehen?

Weiterlesen

05.04.2017

BDI aktuell: Wunderwaffe Gatekeeper?

Bei der Lösung der hausärztlichen Versorgung klaffen Anspruch und Wirklichkeit weit auseinander: Der vom Hausärzteverband geforderte Gatekeeper für die ambulante und stationäre Versorgung müsste erst noch gebacken werden.

Weiterlesen

31.03.2017

Neuer EBM kommt 2019

Der Zeitplan zur Weiterentwicklung des EBM wurde angepasst. Der Bewertungsausschuss will die Änderungen bis 30.September 2018 beschließen, sodass das neue Regelwerk ab 1. Januar 2019 gelten kann. Darauf haben sich KBV und GKV-Spitzenverband geeinigt. Weiterlesen

Ältere Artikel »